Unseres Planeten zuliebe - Lampen richtig Entsorgen!

 

 

Wie entsorgen Sie denn Ihre alten Leuchtmittel?

Etwa im Hausmüll oder im Glascontainer?

Der Umwelt zuliebe sollte man Leuchten und Lampen am Ende ihrer Betriebszeit richtig entsorgen. Hierzu ist es wichtig zu wissen, wie die korrekte Entsorgung geregelt ist. Die Rücknahme und das Recycling von Altgeräten wird in Deutschland durch das Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG) geregelt.

Nach diesem müssen folgende Produktgruppen getrennt erfasst und wiederverwertet werden:

 

- Leuchtstofflampen, Kompaktleuchtstofflampen und Energiesparlampen

Da diese Edelgas und Quecksilber enthalten und somit nicht über den Hausmüll entsorgt werden dürfen.

- LED-Lampen

Auch Retrofits genannt, enthalten Elektronikbauteile sowie Inhaltsstoffe, welche dem Recycling zugeführt werden müssen.

- HID-Lampen (High Intensity Discharge)

Diese enthalten Edelgas, Quecksilber, Natrium und seltene Erden.

- Speziallampen: Xenon-Kurzbogen-Lampen

Hier erfolgt die Rücknahme nur in Originalverpackung!

 

Doch nicht jede Lampe muss speziell recycelt werden, das ElektroG regelt ebenso, dass

- Halogenlampen und

- Glühlampen

in den Haus- und Sperrmüll gegeben werden dürfen. Da deren Bestandteile Glas und Metall sind und keine Inhaltsstoffe enthalten, welche umweltbelastend sind.

 

Die deutsche Lampenindustrie hat für die Rücknahme und Wiederverwertung ausgedienter Lampen und Leuchten im Jahr 2006 die Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH gegründet. Dieses Non-Profit-Unternehmen organisiert bundesweit die Rücknahme ausgedienter Entladungslampen.

In haushaltsüblichen Mengen können Altlampen bei Sammelstellen wie z.B. kommunalen Wertstoffhöfen abgegeben werden. Über die Sammelstellensuche von Lightcycle, lässt sich herausfinden, wo sich die nächstgelegene Sammelstelle befindet. Das Sammeln erfolgt entweder durch eigenes Anliefern in den Sammelstellen bzw. Werstoffhöfen der Gemeinde. Bei größeren Mengen kann ebenso ein Entsorgungsunternehmen mit der Abholung beauftragt werden.

Das Recycling der Lampen zielt darauf ab, möglichst viele Stoffe sortenrein zurückzugewinnen, um die Umwelt von Schadstoffen zu entlasten und die begrenzten Ressourcen unseres Planeten zu schonen.

 

Für die Wiederverwertung von Entladungslampen gibt es verschiedene Verfahren:

- Kapp-Trenn-Verfahren

- Schredder-Verfahren

- Glasbruchwaschverfahren

- Zentrifugal-Separation

- Produktspezifische Zerlegeverfahren

Bei all diesen Verfahren liegt das Ziel darin, die einzelnen Bestandteile sauber zu trennen und diese soweit wie möglich wieder zu verwenden. So gehen beispielsweise Metallteile in die Metallverwertung über, sauberes Glas wird zur Produktion neuer Lampen eingesetzt und andere Reststoffe werden im Baugewerbe eingesetzt.

 

 

 

Wenn Sie Ihre LED- und Energiesparlampen sowie Leuchtstoffröhren wie beschrieben entsorgen, helfen Sie durch eine kleine Tat, die Umwelt zu schützen, denn es können mehr als 90 Prozent der in den Lampen verbauten Wertstoffe der Wiederverwendung zugeführt werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0